49° 49,5′ Nord / 72° 12,25′ Ost

Staudamm in Kasachstan
Staudamm in Kasachstan

Nach dem Zerfall der Sowjetunion erbte Kasachstan einen halbfertigen, 1840m langen und 22m hohen Erddamm am Fluß Nura, etwa 50km westlich der Stahlindustriestadt Karaganda. Der Damm sollte in Sowjetzeiten als Wasserspeicher für Bewässerunganlagen dienen. Seine neue Aufgabe ist es, die Wasserversorgung der Hauptstadt Astana zu sichern.

Da der Fluß mit Schwermetallen kontaminiert ist, kommt dem Aufstau eine zusätzliche Filterwirkung zu, indem der Stauraum verstärkt das Ausfallen von Schwermetallen ermöglichen soll. Die Trinkwasserversorgung in Kasachstan ist dramatisch. Das Wasser ist, am europäischen Standard gemessen, ungenießbar.

Für die Fertigstellung des Dammes wurde von Kasachstan um Finanzierungshilfe durch die Weltbank angesucht. Die dafür notwendige Projektstudie wurde vom Innsbrucker Ingenieurbüro Posch & Partners (www.pap.co.at) durchgeführt. Im Rahmen des Projektes war ich als beratender Ingenieurgeologe tätig.

Vereinfacht betrachtet besteht der Dammuntergrund aus 18m Sand, der eine Tonschicht überlagert. Zur Überprüfung der Funktionstüchtigkeit des Dammes wurden Piezometer installiert und Schürfgräben zur Begutachtung des Tonkerns ausgehoben. Der Zustand des Dammes wurde auf Durchströmungshinweise und Erosionsmerkmale untersucht.

Der Felsverband im Bereich der linken Dammflanke ist für den zukünftigen Hochwasserüberlauf mit einem Volumen von 3000m³/s und für den Grundablaß mit 60m³/s vorgesehen. Der Fels, ein metamorphes Agglomerat, wurde hinsichtlich seiner geotechnischen Eigenschaften bewertet.

Eine Störungszone (fault surface) streicht parallel zur Achse des Hochwasserüberlaufs. Der rechtsufrige Einschnitt des Überlaufs liegt an dieser Störung. Die Störung begrenzt einen feinkörnigen, licht olivgrauen bis olivbraunen mafischen Gang im Hängenden. Das Liegende des 7m mächtigen Gangs ist eine 30cm mächtige Scherzone, die mit 60° nach Südosten einfällt.

 

Bilder:

Auftraggeber:
Posch & Partners (www.pap.co.at)

Georeferenzen:
Nura River Earthdam (KAZ), 49° 49,5′ Nord / 72° 12,25′ Ost → Google Maps
Nura River Earthdam (KAZ) als kmz für Google Earth